Don Bosco mit makellosem Saisonauftakt

Nach den ersten zwei Herbstrunden steht das junge steirische Team vom ASVÖ Don Bosco mit zwei Siegen an der Tabellenspitze. Im Topduell gegen die favorisierten Kuchler konnte man sich daheim recht klar mit 6:2 durchsetzen und ein erstes Ausrufezeichen im heißen Titelkampf setzen. Hierbei sticht bislang Don Boscos Thomas Müllner hervor, ist er doch mit seiner bisherigen 6:0 Bilanz als einer von nur drei Spielern noch unbesiegt.

15.09.2013, Autor: Thomas Pinka

Befindet sich in überragender Form (Thomas Müllner, ASVÖ Don Bosco)


Wurde Don Bosco in der abgelaufenen Saison 2012/2013 nur 15. von 20 Teams in der 2. Herren-Bundesliga, haben sich die Steirer gezielt mit Thomas Müllner vom UTTC Ligist verstärkt. Waren dem noch damaligen U18 Spieler die Schuhe in der 1. Herren-Bundesliga etwas zu groß, scheint es nun eine Liga weiter unten sportlich besser für ihn zu laufen. „Gegen Thomas Müllner waren wir heute allesamt chancenlos“, lautet das Resümee vom Kuchler Lukas Seidl kurz nach Spielende. Solch ein Lob hört man nicht alle Tage, wobei er jedoch weiter ergänzt: „In Summe war es doch eine etwas unglückliche Niederlage für unser Team. Ich habe in meinem ersten Einzel des Tages den fünften Satz auf neun gegen Jan Peter Schanbacher verloren. Ähnlich erging es auch Attila Halmai, der etwas unglücklich in fünf Sätzen Schanbacher unterlegen war. Wären diese beiden Einzel an uns gegangen, hätten wir in Summe wohl gewonnen, war doch Bernhard Kranabitl im letzten Einzel gegen Thomas Probst in Führung und verfügen wir auch über ein sehr starkes Doppel.“ So knapp und spannend kann es nun mal im Tischtennissport zugehen . . . .

Nach absolvierten zwei Runden lachen Don Bosco und Kuchl, dank ihrer sechs Punkte beim Tischtennis-Cup, mit jeweils zehn Punkten von der Tabellenspitze. Dahinter auf Platz drei das bisherige Überraschungsteam aus Judendorf/Eisbach, die sich samstags zuvor gänzlich knapp Kuchl mit 4:6 geschlagen geben mussten. Auf Platz vier folgen dann noch die unbesiegten Wiener vom Sportklub, die mit einem 6:3 Sieg in Salzburg und einem 5:5 Remis in Kennelbach ihre weiteste Saisonreise bereits früh hinter sich bringen konnten.

Weiter geht es in der 2. Herren-Bundesliga B mit zwei Runden am Wochenende des 28./29. September 2013, wobei der Spitzenreiter Don Bosco im Osten Österreich mit Spielen gegen Flötzersteig und Mariahilf/Langenzersdorf anspruchsvolle Aufgaben vor sich haben wird. Danach steht eine rund vier wöchige Wettkampfpause für die Bundesligaakteure an, fokussiert sich Tischtennis Österreich doch in dieser Zeit auf die stattfindende Tischtennis Europameisterschaft in Schwechats Multiversum/Werner Schlager Academy.