Heimerfolge für HiWay Grill Kapfenberg und ASKÖ Glas Wiesbauer Mauthausen

Zwei Spiele standen am heutigen Sonntag in der Tischtennis Bundesliga auf dem Programm. Aufsteiger SolexConsult Wiener Neustadt machte es Cupsieger KSV HiWay Grill Kapfenberg nicht leicht, musste sich schlussendlich jedoch mit 1:4 geschlagen geben. Die Steirer konnten durch diesen Erfolg, zumindest vorläufig, wieder an der SG Stockerau vorbeiziehen und sind aktuell Tabellenzweiter. Die Wiener Neustädter liegen weiterhin auf dem siebenten Platz. Im Zweiten Spiel des Tages gewann ASKÖ Glas Wiesbauer Mauthauen klar mit 4:0 gegen den Tabellenletzten, den TTV sReal Wiener Neudorf.

18.02.2018

Frane Tomislav Kojic konnte beide Einzel gegen SolexConsult Wiener Neustadt gewinnen. Copyright TTBundesliga/Mario Wanderer


Der Newcomer macht dem Cupsieger das Leben schwer
Im Herbst hatte sich Cupsieger HiWay Grill Kapfenberg, bei SolexConsult Wiener Neustadt mit 4:0 durchsetzen können und musste damals lediglich einen Satz abgeben. Die Steirer gingen folglich als hohe Favoriten in das Rückspiel. Das erste Match brachte jedoch einen Krimi. Der, für Kapfenberg spielende, Kroate Frane Tomislav Kojic lag gegen Zoltan Zoltan, seinen ungarischen Konkurrenten aus Wiener Neustadt, bereits mit 0:2 Sätzen im Rückstand. Im vierten Satz musste Kojic sogar einen Matchball abwehren, ehe er den Entscheidungssatz mit 11:3 für sich entscheiden konnte. Im zweiten Einzel traf der Kapfenberger Christoph Simoner, die Nummer Eins der Einzelrangliste, auf Alexander Chen, die Nummer Siebzehn. Chen startete, wie sein Teamkollege zuvor, stark in die Partie und konnte die ersten beiden Durchgänge gewinnen. Simoner konnte zwar in der Folge auf 1:2 verkürzen, musste sich aber schlussendlich, sensationell, mit 1:3 geschlagen geben. Es war dies erst die dritte Niederlage für Simoner im laufenden Grunddurchgang. Im dritten Spiel trafen nun Attila Szosznyak, für die Gäste und David Vorcnik aufeinander. Der Kapfenberger Vorcnik ließ seinem ungarischen Kontrahenten keine Chance, gewann in drei Sätzen und brachte Kapfenberg damit erneut in Führung. Vorcnik und Simoner gewannen im Anschluss auch das Doppel gegen Zoltan/Szosznyak und konnten die Führung der Hausherren damit auf 3:1 ausbauen. Im letzten Einzel des Nachmittags konnte Chen nicht ganz an seine, gegen Simoner gezeigte, Leistung anknüpfen. Der Wiener Neustädter unterlag Kojic in drei Sätzen. HiWay Grill Kapfenberg konnte somit nicht nur einen 4:1 Erfolg über SolexConsult Wiener Neustadt bejubeln, sondern verbesserte sich in der Tabelle auch wieder auf den zweiten Platz.

ASKÖ Glas Wiesbauer Mauthausen lässt dem TTV sReal Wiener Neudorf keine Chance
Im zweiten Spiel des Tages war Schlusslicht TTV sReal Wiener Neudorf beim aktuellen Tabellenfünften, dem ASKÖ Glas Wiesbauer Mauthausen zu Gast. Spannend verlief das erste Einzel des Nachmittags. Der Wiener Neudorfer Wojciech Kolodziejczyk konnte den Mauthausener Simon Pfeffer, seines Zeichens Nummer Acht der Einzelrangliste, voll fordern und unterlag erst im Entscheidungssatz. Berhard Kinz-Presslmayer konnte die Führung der Hausherren durch einen klaren Dreisatzsieg über Maciej Kolodziejczyk verdoppeln. Auch das dritte Single wurde eine Beute der Hausherren. Martin Storf besiegte den jungen Ungarn Patrik Juhasz mit 3:1 und stellte damit die Weichen endgültig auf Sieg. Storf und Pfeffer gewannen letztendlich auch das Doppel gegen Maciej Kolodziejczyk/Juhasz und sorgten damit für den achten vollen Erfolg des ASKÖ Glas Wiesbauer Mauthausen im laufenden Grunddurchgang.