Klarer Erfolg für Cupsieger HiWay Grill Kapfenberg

Cupsieger KSV HiWay Grill Kapfenberg hatte die Ehre, das letzte Spiel im Herbstdurchgang der easyTherm Tischtennis Bundesliga zu bestreiten. Angeführt von Christoph Simoner bezwangen die Steirer die Turnerschaft Innsbruck souverän mit 4:0 und konnten somit die SG Stockerau noch von Platz Zwei verdrängen. Kapfenberg und Stockerau liegen nach dem Herbstdurchgang zwei Punkte hinter Leader SPG Walter Wels. Die Turnerschaft Innsbruck überwintert auf dem achten Platz, knapp vor dem Badener AC.

17.12.2017

Der KSV HiWay Grill Kapfenberg geht als Zweiter ins neue Jahr! Copyright TT Bundesliga/Mario Wanderer


HiWay Grill Kapfenberg sichert sich Rang Zwei
Die Turnerschaft Innsbruck war am Sonntag bei Cupsieger KSV HiWay Grill Kapfenberg zu Gast. Die Tiroler, die ohnehin als Außenseiter in das Spiel gingen, mussten auch diesmal auf Christoph Maier verzichten, der das letzte Spiel seiner Sperre absaß. Mit Ersatzmann Jaron Edlinger war für den Tabellenachten aus Tirol erwartungsgemäß nicht viel zu holen gegen den Cupsieger aus der Steiermark. Im ersten Einzel war der Innsbrucker Krisztian Gardos gegen Christoph Simoner, die nunmehrige Nummer Eins der Einzelrangliste, chancenlos. Simoner gewann mit 3:0 und brachte seine Mannschaft damit in Führung. Das zweite Spiel bestritten Frane Tomislav Kojic, Kroate in Diensten der Kapfenberger und Stefan Leitgeb, für die Turnerschaft Innsbruck. Den ersten Satz konnte Kojic gewinnen, ehe Leitgeb sich den zweiten Durchgang sichern konnte. Satz Nummer Drei wurde wieder eine sichere Beute des Hausherren. Leitgeb gab jedoch nicht auf und konnte mit 11:9 im vierten Satz zurückschlagen. Dramatisch verlief dann der Entscheidungssatz. Leitgeb führte bereits mit 7:5, am Ende konnte Kojic jedoch, beim Stand von 10:9, seinen zweiten Matchball verwerten und auf 2:0 für den Favoriten stellen. Nun traf der Kapfenberger David Vorcnik auf Jaron Edlinger. Vorcnik hatte nur im zweiten Durchgang, den er mit 13:11 gewann, Schwierigkeiten und gewann, am Ende klar, mit 3:0. Auch im abschließenden Doppel präsentierten sich die Kapfenberger solide. Vorcnik/Simoner besiegten Leitgeb/Edlinger mit 3:1 und sicherten ihrem Team damit einen souveränen 4:0 Sieg. Durch diesen klaren Erfolg zogen die Steirer an der Tabelle noch an Meister SG Stockerau vorbei und liegen nun, punktegleich mit den Niederösterreichern, auf Platz Zwei, zwei Punkte hinter der SPG Walter Wels.