Spitzenspiel zweier Hochkaräter in der ersten Runde

Beeindruckender 6:2 Sieg vom TTC Raiffeisen Kuchl über TTV sREAL Wr. Neudorf 1947 Neudorf in der 2. Herren-Bundesliga A

09.09.2018, Autor: Gerhard Mandl

Mate Moricz vom TTC Raiffeisen Kuchl mit einer makellosen Saison bisher - Copyright Hans Moser


Im ersten Hochkaräter zwischen dem niederösterreichischen Topteam und dem Salzburger Titelanwärter gingen die ersten zwei Partien ohne Überraschungen an die Favoriten. Lukas Seidl verlor 1:3 gegen Wojciech Kolodziejczyk und Mate Moricz siegte über Martin Radel. Beim Spielstand von 1:1 ging das Duell der beiden Nachwuchsspieler über die Bühne. Hierbei setzte sich Thomas Ziller über Martin Bäuerle mit 3:1 durch und brachte die Salzburger mit 2:1 in Front.

Im Spiel der beiden Spitzenspieler wurde das Publikum mit hochklassigem Tischtennis verwöhnt. Selbst der Stromausfall, der das Spiel beim Stand vom 2:1 für Kolodziejczyk für 30 Minuten unterbrach, beeinflusste das Topniveau keineswegs. In einem hochdramatischen Finish setzte sich der Ungar mit 11:9 in fünf Sätzen durch - dieses Resultat euphorisierte das Publikum zusätzlich. Die nächsten Spiele gingen knapp an die Salzburger. Im Anschluss war Kolodziejczyk gegen Ziller ungefährdet, Moricz blieb gegen Bäuerle ohne Mühe und besiegelte so, den etwas zu hoch ausgefallenen, 6:2 Sieg. In dieser Form wird die Mannschaft von TTC Raiffeisen Kuchl ihrer Mitfavoritenrolle für den Meister mehr als gerecht.