Zum Hauptinhalt springen
Pressebereich
Herren 1  Rückblick 

Salzburg nach 4:0-Sieg über Kapfenberg auf Rang 3

Sparkasse Salzburg gewinnt das wichtige Duell gegen den punktgleichen KSV HiWay Grill Kapfenberg 4:0 und überholt damit in der Tabelle sowohl Stockerau als auch die SPG Linz. Mit einem weiteren Erfolg gegen einen direkten Konkurrenten um die Halbfinalplätze am Freitag gegen Linz, stößt Salzburg die Tür zum Halbfinale weit auf. Kapfenberg steht nach der Niederlage unter Druck, braucht nun wohl aus den letzten drei Spielen die vollen Punkte.

Erstellt von Markus Riedlmayer
Copyright: Österreichische Tischtennis Bundesliga/ Tobi Ratz

Nachdem Carlo Rossi die Partien gegen SolexConsult TTC Wiener Neustadt und Walter Wels fehlte, konnte Sparkasse Salzburg im richtungsweisenden Duell mit HiWay Grill Kapfenberg wieder in Bestbesetzung antreten. Den Grundstein zum Erfolg legte gleich zu Beginn Francisco Sanchi. Der Argentinier bezwang die  Nummer 1 Kapfenbergs, Christoph Simoner glatt in drei Sätzen 11:9, 11:3 und 11:5. 

Koyo Kanamitsu ließ im Anschluss gegen Simon Pfeffer einmal mehr seine Klasse aufblitzen. Gekonnt schlug er Ball um Ball in die offene Ecke und setzte sich wie sein Teamkollege 3:0 durch - 11:3, 11:9, 11:8.

Der 19-jährige Carlo Rossi zeigte im Anschluss enorme Nervenstärke. David Vorcnik sorgte zu seinem 27. Geburtstag zunächst für die ersten beiden Satzgewinne für sein Team, führte bereits 2:0 und hatte im vierten Satz zwei Matchbälle. Doch Rossi holte sich den Satz mit 13:11 und schien damit seinen Gegner gebrochen zu haben, der nach dem 7:11 im Entscheidungssatz keinen Grund zu feiern hatte.

Das Doppel Kanamitsu/Rossi, das seine bisherigen vier Partien allesamt gewinnen konnte, setzte seinen Siegeszug fort. In drei Sätzen, wobei speziell der Auftakt mit 15:13 zunächst Spannung versprach, setzte man den Schlusspunkt in dieser Partie.

Mit dem am Ende relativ klaren 4:0-Erfolg erkämpfte sich Sparkasse Salzburg eine gute Ausgangsposition für die letzten drei Runden. Kommenden Freitag geht es gegen die SPG Linz erneut gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um die Top 4. Verlässt man den Court abermals als Sieger, ist das Halbfinalticket zum Greifen nahe.

Kapfenberg hingegen muss nun zum Abschluss gegen Oberwart, Stockerau und Innsbruck voll Punkten um noch in den Kampf um die Halbfinaltickets einzugreifen.

Tischtennis Bundesliga Herren Oberes Play-off

HiWay Grill Kapfenberg vs. Sparkasse Salzburg 0:4
Mi., 07. April 2021, 17:00 Uhr

Christoph Simoner

Francisco Sanchi

0:3

 

Simon Pfeffer

Koyo Kanamitsu

0:3

 

David Vorcnik

Carlo Rossi

2:3

 

David Vorcnik /
Christoph Simoner

Carlo Rossi /
Koyo Kanamitsu

0:3