Zum Hauptinhalt springen
Pressebereich
Herren 1  Rückblick 

Stockerau in Topbesetzung zum 4:0-Sieg

Bei Oberwart agierte Dominik Habesohn zuletzt in absoluter Topform. Doch auch er konnte die klare 0:4-Niederlage gegen Stockerau, wo Oleksandr Didukh wieder mit dabei war, nicht abwenden.

Erstellt von Markus Riedlmayer
Copyright: Österreichische Tischtennis Bundesliga / Photo Plohe

Wie auch andere Teams der Tischtennis Bundesliga, musste Stockerau in den vergangenen Wochen mit Oleksandr Didukh einen wichtien Legionär vorgeben. Gegen Oberwart konnte der Ukrainer aber wieder mit dabei sein.

Das erschwerte Oberwart die Mission Punktgewinn zusätzlich. Große Hoffnung lastete auf Dominik Habesohn, der zuletzt gegen den Badener AC groß aufspielte. Doch gleich zu Beginn musste sich der jüngste Habesohn-Spross Chen Weixing mit 0:3 beugen.

Didukh legte mit 3:1 gegen Martin Storf prompt nach und auch Maciej Kolodziejczyk ließ gegen Mathias Habesohn wenig anbrennen. Das Doppel Didukh/Kolodziejczyk sorgte schließlich für ein rasches Ende und den zweiten Sieg im zweiten Spiel für die Niederösterreicher.

3. Spieltag Tischtennis Bundesliga Herren Oberes Play-off

Oberwart vs. UTTC Stockerau 0:4
So., 27. September 2020, 15:00 Uhr

Dominik Habesohn Weixing Chen 0:3  
Martin Storf Oleksandr Didukh 1:3  
Mathias Habesohn Maciej Kolodziejczyk 0:3  
Dominik Habesohn /
Mathias Habesohn
Oleksandr Didukh /
Maciej Kolodziejczyk
0:3